Höher, schneller, weiter 

 Der Streckensegelflug

Der Streckenflug wird im Segelflug nicht zu unrecht oft als fliegerische Königsdisziplin bezeichnet. In dieser geht es darum, eine möglichst große oder aber eine vorgegebene Strecke in möglichst geringer Zeit schnell und nur in Einklang mit der Natur - also ohne Motorkraft -  zu absolvieren. Mit den modernen Hohleistungsmaschinen, die auf atemberaubende Gleitleistungen ausgelegt sind und dem Können der Piloten, sind in Deutschland Strecken von bis zu 1000 km möglich - der Weltrekord liegt bei über 3000 km.

Nicht umsonst wird der Streckensegelflug zu den Extremsportarten gezählt: Über Stunden hinweg werden den Piloten sowohl physische als auch psychische Höchstleistungen abgefordert. Ohne Motor muss der Pilot am laufenden Band Entscheidungen bzgl. der Wetterverhältnisse, der Flugwegplanung sowie der Flugstrategie treffen und gleichzeitig das Flugzeug kontrollieren. Schon ein einziger Fehler kann den Piloten zur Außenlandung auf einem zuvor ausgewählten Acker führen und somit die Aufgabe zum Scheitern verurteilen.

Streckenflugpiloten möchten sich natürlich auch in ihren Flugleistungen messen, hierfür gibt es zwei Möglichkeiten: Bei Wettbewerben treffen sich die Piloten mehrere Tage auf einem Flugplatz und fliegen von dort aus die selben zuvor gestellten Aufgaben. Am Ende eines Tages werden die einzelnen Flüge über einen flugzeugeigenen Logger ausgelesen und über ein Punktesystem bewertet. Es ergibt sich ein Ranking der Flugleistungen und somit ein Gewinner. Ein solcher Wettbewerb findet auch bei uns in Hockenheim statt. Mehr über den sogenannten Internationalen Hockenheimwettbewerb findet Ihr nach Klick auf den Buttom rechts.

Die zweite Variante ist der sogenannte Onlinecontest "OLC". Bei diesem standortunabhängigen Wettbewerb können Piloten Ihre Loggerdateien nach Flügen auf ein Onlineportal hochladen. Dort werden diese nach eben jenem Punktesystem bewertet. Es ergibt sich eine Gesamtpunktezahl, je Pilot aus all seinen Flügen und somit ein Gesamtranking. Mehr Infos zum Onlinecontest findet Ihr rechts.