Reparieren, Warten, Restaurieren

In der Werkstatt ist vor allem im Winter jede Menge los

Wenn sich die Saison ihrem Ende neigt, also etwa Anfang September, und die fliegbaren Tage weniger werden, beginnen wir mit der Wartung, Pflege und Restauration unserer Flugzeuge sowie allen anderen technischen Gerätschaften. Hierfür treffen wir uns samstags und sonntags ab 10 Uhr sowie mittwochs ab 18 Uhr in unserer Werkstatt, denn all das gehört genauso zu unserem Hobby, wie das Fliegen selbst. Schaut doch einfach mal vorbei und macht Euch ein Bild. Für Rückfragen steht Euch unser Werkstattleiter Dieter sicher gern zur Verfügung

Wartung

Die primären Aufgaben in der Werkstatt dienen der Wartung unserer Flugzeuge. All unsere Mitglieder verbringen hierbei ihre Zeit gemeinsam beim Polieren, Kontrollieren und Säubern der Maschinen. Auch werden kleinere Reparaturen durchgeführt und bei den Motorflugzeugen die vorgeschriebenen Kontrollen vollzogen. Unsere Flugschüler lernen hier neben der eigendlichen Fliegerei auch viele handwerkliche und technische Kompetenzen und fördern durch die Arbeit an den Maschinen ihr Verständnis für die technisch bedingten Checks und Vorgaben, die sie im Flugbetrieb einhalten müssen - so fördern wir Sorgfalt! Uns liegt viel daran, stets mit technisch einwandfreien Maschinen fliegen zu können - safety first!

Restauration

1/7

Neben der normalen Wartung benötigt unsere ASK13, ein Flugzeug in Gemischtbauweise (die Tragflächen sind aus Holz, der Rumpf ist ein Stahlrohrgerüst, die Oberfläche ist mit einem Stoff bespannt), alle 10 Jahre eine Grundüberholung. Diese größere Aktion wird bei uns durch ein separates Team paralell zur eigendlichen Wartung durchgeführt. Komm doch einfach mal vorbei und schaue uns über die Schultern.